Schachverein Stockenhausen-Frommern e.V.

Nachrichten

© 2022 Schachverein Stockenhausen-Frommern e.V.
07. März 2022  Schachverein beendet seine coronabedingte Pause  Ab Montag, den 07.03.2022 beginnen wir wieder mit dem Spielnachmittag und ab Freitag, den 11.03. wieder mit dem Trainings/Spielabend. Wir sind weiter vorsichtig wegen Corona. 26. März 2022  Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft 2021/2022  Austragungsort: Realschule Balingen Teckstr. 20, 72336 Balingen Termin: Sonntag, 10.04.2022 Beginn: 10.00 Uhr Anmeldung: Anmeldeschluss am Turniertag: 9.45 Uhr im Turniersaal Voranmeldung bis Donnerstag, 07.04.2022 bei Klaus Fuß, Balingen 11. Mai 2022 Frommerner „Blitzer“ bei der Württembergischen Meisterschaft.  Erwartungsgemäß verlief die Teilnahme an der WBMM für unsere Mannschaft. Sie erreichte den 17. Platz von 21 Mannschaften. Immerhin wurden 50 % der Spiele nicht verloren.  Ein tolles Turnier spielte Kevin Narr an Brett 1. Er holte 13,5 Punkte aus 20 Partien und belegte damit Rang 6. Sehr gut spielte auch Joschua Bueble an Brett 2 mit 9 Punkten. Nicht so in Form waren Andre Dreyer und Stephan Wagner an Brett 3 und 4.    Bild v.l.n.r. Stephan Wagner, Joschua Bueble, Andre Dreyer, Kevin Narr  sh. auch: 	https://www.svw.info/referate/spielbetrieb/bmm/16819-wbmm 04. September 2022  Kevin Narr vom SV Stockenhausen-Frommern wurde erfolgreichster Spieler des Bezirks Alb-Schwarzwald beim 49. Spaichinger Rudolf-Hengstler-Turnier.   https://www.schachring.de/rudolf-hengstler-turnier-1/ 11. April 2022 Sto.Frommern holt den 3. Platz und qualifiziert sich für die Württ. Meisterschaft  Am 9.04.22 wurden die Württ. Mannschaftsmeisterschaften in Balingen ausgetragen. Ein doppelrundiges Turnier mit 12 teilnehmenden Mannschaften. Bereits nach der Vorrunde zeigte es sich, dass es auf einen Vierkampf zwischen Albstadt, Tuttlingen, Pfalzgrafenweiler und Sto. Frommern hinauslaufen würde. Frommern mit Kevin Narr, Joschua Bueble, Andre Dreyer und Kai Müller blieb immer in Kontakt mit der Spitze. Auch Ersatzspieler Thomas Merz hatte 5 Einsätze.  Am Ende wurde es ein spannendes Finale. Es spielte der Erste gegen den Zweiten und der Dritte gegen den Vierten. Beide Spiele endeten 2 : 2 . Damit war nach 22 Spielen Pfalzgrafenweiler Sieger, Albstadt wurde Zweiter und Sto.Frommern wurde Dritter. Tuttlingen blieb der undankbare 4. Platz.    Das Bild der erfolgreichen Frommerner Mannschaft: