Schachverein Stockenhausen-Frommern e.V.

Ergebnisse 2. Mannschaft Kreis-Klasse 2018/2019

© 2018 Schachverein Stockenhausen-Frommern e.V.
Ein hart erkämpfter Sieg gegen die Zollern-Städter. Es begann gut, denn die Hechinger kamen nur mit sechs Spielern, sodass Gregor Müller und Keanu Grespan einen kampflosen Sieg verbuchen konnten. Damit 2 : 0 . Stets ausgeglichen verlief die Partie von Egon Binder an Brett 3, die dann auch leistungsgerecht mit Remis endete. Glück hatte Holger Wörz an Brett 5: Sein Gegner bot Remis an und übersah dabei eine klare Gewinnmöglichkeit. Natürlich nahm Holger sofort an. Damit stand es 3 : 1. Florian Broghammer an Brett 2 konnte seinem Gegner stets Paroli bieten und holte ebenfalls eine halben Punkt. Gleiches galt für Armin Narr an Brett 6. Damit 4 : 2 und der Siege war nahe. Nun kämpften nur noch Thomas Merz an Brett 4 und Kai Müller an Brett 1. Thomas hatte eine schwierige Stellung und musste hart ums remis kämpfen. Mit einem Qualitätsopfer riss er die Initiative an sich und konnte die Partie mit einem wichtigen Remis beenden. Damit stand es 4,5 :2,5 und der Gesamtsieg stand fest. Kai Müller an Brett 1 hatte schon früh in der Partie einen „Blackout“ und verlor einen Turm. Aber er kämpfte weiter und wurde belohnt. Mit Können und Glück konnte er die Partie ins Remis retten. Damit Endstand 5 : 3. SV Stockenhausen-Frommern 2 - SC Hechingen 1 am 29.09.2018 	5:3 Br. 1 Müller, Kai - Schönerstedt, Jürgen	½:½ Br. 2 Broghammer, Florian - Bock, Peter		½:½ Br. 3 Binder, Egon - Kuricini, Stefan		½:½ Br. 4 Merz, Thomas - Reiband, Valerij		½:½ Br. 5 Wörz, Holger - Kramer, Rolf			½:½ Br. 6 Narr, Armin - Kelemen, Bernd			½:½ Br. 7 Müller, Gregor -						+:- Br. 8 Grespan, Keanu -						+:- Ein erfolgreiches Wochenende für unsere „Zweite“. Gegen die Winterlinger Zweite gelang in Bestbesetzung ein verdienter 4,5 : 3,5-Sieg. Dabei begann es schlecht: Gerd Schwarz an Brett 3 unterlag trotz anfänglicher Vorteile. Postwendend schaffte Ivo Petrov an Brett 7 einen souveränen Sieg zum 1 : 1. Bei Holger Wörz an Brett 6 gaben sich beide Spieler keine Blöße: Ein Remis war die Folge. Auch am Spitzenbrett bei Kai Müller das gleiche Bild und ebenfalls ein Remis. Damit 2 : 2. In Anbetracht der guten Stellung an den restlichen Brettern nahm auch Frank Lay an Brett 8 trotz Mehrbauer das Remisangebot seines Gegners an. Danach gingen die Älbler noch einmal durch einen Sieg an Brett 2 (Florian Broghammer) in Führung. Thomas Merz schaffte jedoch den Ausgleich zum 3,5 : 3,5 , als er seinen Gegner im Endspiel zur Aufgabe zwang. Den Siegpunkt zum endgültigen Gewinn gelang „Altmeister“ Egon Binder. Nachdem er einen Angriff seines Gegners abwehren konnte, siegte er im Endspiel mit Mehrfigur klar. Damit steht die Mannschaft nach zwei Spieltagen auf dem 2. Tabellenplatz. Sfr. Winterlingen 2 - SV Stockenhausen-Frommern 2 am 13.10.2018 3,5:4,5 Br. 1 Kanz, Karsten - Müller, Kai				½:½ Br. 2 Pfeiffer, Hermann - Broghammer, Florian	1:0 Br. 3 Dietmann, Franz-Josef - Schwarz, Gerd		1:0 Br. 4 Hartmann, Peter - Binder, Egon			0:1 Br. 5 Mierse, Frank - Merz, Thomas				0:1 Br. 6 Pfister, Klaus-Dieter - Wörz, Holger		½:½ Br. 7 Bihler, Helmut - Petrov, Ivaylo			0:1 Br. 8 Kittel, Daniel - Lay, Frank				½:½ Frommern gewinnt Spitzenspiel und ist Tabellenführer  In einer dramatischen Begegnung behielt Frommern gegen den bisherigen Spitzenreiter die Oberhand. Zunächst gingen die Spaichinger durch einen Sieg an Brett 5 in Führung. Dann Ausgleich für Frommern  durch Gerd Schwarz an Brett 3. In einer dramatischen Kampfpartie stand unser Spieler mehrfach am Abgrund. Doch er behielt die Nerven und siegte nach einem Konterangriff. Damit 1 : 1.  Ivo Petrov an Brett 7 hatte einen Mehrbauern herausgeholt, doch sein Gegner verteidigte sich geschickt und hielt ein Remis. Ein ähnliches Bild bei Florian Broghammer an Brett 2. Er stand überlegen, musste sich aber am Ende mit Remis zufrieden geben. Damit 2 : 2.  Der Schlüssel zum Mannschaftserfolg war die Partie von „Matze“ Köppen. Er lehnte das Remisangebot seines Gegners ab, da die anderen Partien nicht gut standen. Mit einer Raffinesse lockte er den Gegner zum Abtausch des letzten Läufers und verschaffte damit seinem Freibauern freie Bahn zur „Dame“ und damit zum Sieg. Damit 3 : 2 für Frommern. Das vorentscheidende 4 : 2 kam von Frank Lay an Brett 8. In einer zähen Partie bezwang er seinen Gegner im Endspiel. Kurz darauf verlor unser Spieler an Brett 6 gegen den Jungstar der Gäste. Damit 4 : 3.  Den „Showdown“ des Abends gab es am Spitzenbrett. Kai Müller hatte eigentlich „schon verloren“, aber mit der Devise "Aufgeben gibt es nicht" kämpfte er weiter. Nach einem Fehler seines Gegners konnte er eine Dame holen und gewann noch zum umjubelten 5 : 3. SV Stockenhausen-Frommern 2 - SR Spaichingen 2 am 03.11.2018 5:3 Br. 1 Müller, Kai - Zimmermann, Armin			 1:0 Br. 2 Broghammer, Florian - Kemmler, Christoph	 ½:½ Br. 3 Schwarz, Gerd - Mihalko, Andreas			 1:0 Br. 4 Koeppen, Matthias - Butz, Peter			 1:0 Br. 5 Binder, Egon - Zetto, Lukas				 0:1 Br. 6 Merz, Thomas - Eckhardt, Niklas-Kay		 0:1 Br. 7 Petrov, Ivaylo - Blauditschek, Walter		 ½:½ Br. 8 Lay, Frank - Stirner, Bernhard			 1:0 Ein ganz anderes Bild bei der 2. Mannschaft: Der Tabellenletzte hatte gegen unsere Mannschaft keine Chance. Als erster gewann Marcel Maute an Brett 8: Er überspielte seinen Gegner und setzte schnell matt. Das 2 : 0 kam von Armin Narr an Brett 7. Er holte den gegnerischen König aufs offene Feld und setzte ihn matt. Es folgten zwei Remis: Kai Müller an Brett 1 und Egon Binder an Brett 4. Damit stand es schon 3 : 1. Unser Spieler an Brett 5 hätte gewinnen können, wenn er richtig abgewickelt hätte. So bekam er eine schlechte Stellung und verlor noch. Damit 3 : 2. Rüdiger Bruckner an Brett 6 gewann problemlos zum vorentscheidenden 4 : 2. Den Gesamtsieg sicherte Florian Broghammer an Brett 2. Ein richtig gutes Spiel wurde mit einem klaren Sieg belohnt.  Den Schlusspunkt in einer hitzigen Partie setzte Gerd Schwarz an Brett 3. Er brachte einen Bauern zur Dame und siegte verdient zum Endergebnis von 6 : 2. Damit bleibt die Mannschaft nach vier Spieltagen ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze. SV Stockenhausen-Frommern 2 - SK Horb 2 am 24.11.2018 6:2 Br. 1 Müller, Kai - Panetta, Rodolfo 				½:½ Br. 2 Broghammer, Florian - Müller, Herbert 		1:0 Br. 3 Schwarz, Gerd - Bäuerle, Horst 				1:0 Br. 4 Binder, Egon - Ladewig, Karsten 				½:½ Br. 5 Wörz, Holger - Deissenberger, Max-Richard		0:1 Br. 6 Bruckner, Ruediger - Müller, Justin 			1:0 Br. 7 Narr, Armin - Hohl, Marcel 					1:0 Br. 8 Maute, Marcel - Johnson, Cedric 				1:0 Die 2. Mannschaft hält die Fahne des Schachvereins hoch und geht mit der Tabellenführung in der Kreisklasse ins neue Jahr. Die Gosheimer Zweite wurde klar besiegt. Allen Punktesammlern herzlichen Glückwunsch. SR Heuberg-Gosheim 2 - SV Stockenhausen-Frommern 2 am 15.12.2018 1,5:6,5 Br. 1 Steiner, Johannes - Müller, Kai			0:1 Br. 2 Fischer, Stefan - Broghammer, Florian		½:½ Br. 3 Weber, Norbert - Schwarz, Gerd			0:1 Br. 4 Hass, Roman - Koeppen, Matthias			½:½ Br. 5 Glöckl, Adam - Binder, Egon				0:1 Br. 6 Tacac, Franz - Wörz, Holger				0:1 Br. 7 Vojvodic, Sawa - Müller, Gregor			½:½ Br. 8 Reiner, Samuel - Maute, Marcel			0:1  Leider hat die Mannschaft in diesem Lokalkampf den möglichen Sieg verschenkt: Zunächst endete die Partie von Ivo Petrov mit remis. Das war o.k., denn Ivo hatte einen Springer weniger, aber nur zwei Bauern mehr. Danach spielt Armin Narr an Brett 8 remis. In dieser Partie wäre sicher noch mehr drin gewesen. Danach endete auch die Partie von Thomas Merz remis. Egon Binder an Brett 4 hatte einen Bauern weniger, aber eine festgefahrene Stellung. Somit auch hier remis. Mit dem Spielstand von 2 : 2 ging es in die entscheidende Phase.  Zu nächst gewann Stephan Wagner mit einen überzeugenden Leistung an Brett 1 und brachte seine Mannschaft in Führung. 3 : 2. Danach innerhalb von wenigen Minuten zwei „Tiefschläge“: An Brett 3 stand unser Mann zwar nicht gut, musste aber nach einem unvermeidbaren Damenverlust aufgeben. An Brett 2 stand unser Spieler sogar auf Gewinn, verlor aber nach einem groben Versehen die Dame und die Partie. Plötzlich stand es 3 : 4. Doch Frank Lay an Brett 7 hatte sich klare Vorteile erspielt und gewann sicher zum 4 : 4.  Damit bleibt die Mannschaft zwar Tabellenführer, aber der Vorsprung beträgt nur noch einen Punkt. SV Sto-Frommern 2 - SC Bisingen-Steinhofen 2 am 26.01.2019 4:4 Br. 1 Wagner, Stephan - Ott, Ewald				 1:0 Br. 2 Broghammer, Florian - Langenbach, Philipp 0:1 Br. 3 Schwarz, Gerd - Fecker, Achim				 0:1 Br. 4 Binder, Egon - Bach, Patrick				 ½:½ Br. 5 Merz, Thomas - Fecker, Andreas			 ½:½ Br. 6 Petrov, Ivaylo - Plath, Jürgen			 ½:½ Br. 7 Lay, Frank - Pari, Walter					 1:0 Br. 8 Narr, Armin - Kreitschmann, Kurt			 ½:½ Husarenstück an der Donau  In diesem wichtigen Spitzenkampf gegen den Tabellenzweiten musste unsere Mannschaft gleich auf drei starke Spieler verzichten und konnte deshalb nur mit 7 Spielern antreten. Im Gegensatz dazu konnten die Donaustädter in Bestbesetzung antreten. So begann der Kampf gleich mit einem 0 : 1-Rückstand. Als dann auch noch unser Spieler an Brett 8 sein Spiel verlor, stand es schon 0 : 2 und alles schien verloren. Doch die Mannschaft gab nicht auf. Gerd Schwarz an Brett 3 erwischte einen „Glanztag“: Nach nur 12 Zügen zwang er seinen Gegner zur Aufgabe und konnte damit auf 1 : 2 verkürzen. Danach verlor unser Brett 4, allerdings gegen einen gut spielenden Gegner. Spielstand nun 1 : 3 und die Felle schienen endgültig davon zu schwimmen. Nun wurde es sehr spannend: Florian Broghammer an Brett 2 spielte sehr gut und opferte einen Springer gegen 2 starke Bauern. Diese entschieden den Tag im Endspiel. Damit nur noch 2 : 3 für Tuttlingen. An Brett 7 zeigte Gregor Müller, dass er es noch kann. Nach einer ausgeglichen Partie hielt er ein Remis. Damit Spielstand 2,5 : 3,5. Nun spielten noch Thomas Merz und Frank Lay. Thomas Merz spielte „Damengambit“ und ließ seinem Gegner in einer starken Partie keine Chance und gewann klar. Damit Gleichstand 3,5 : 3,5 und die letzte Partie musste entscheiden: Frank Lay hatte sich schon klare Vorteile erspielt und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Somit Gesamtsieg für unsere Mannschaft. Damit ist Frommerns „Zweite“ weiterhin Tabellenführer. Der Aufstieg in die Bezirksliga dürfte nun feststehen, denn der Vorsprung auf den Dritten sollte ausreichend sein. SG Donautal Tuttlingen 2 - SV Stockenhausen-Frommern 2 am 16.02.2019 3,5:4,5 Br. 1 Sulzbacher, Kurt - Mayer, Paul			  +:- Br. 2 Margrandner, Hermann - Broghammer, Florian 0:1 Br. 3 Seifritz, Bernd - Schwarz, Gerd			  0:1 Br. 4 Keim, Jürgen - Binder, Egon				  1:0 Br. 5 Schoch, Martin - Merz, Thomas 			  0:1 Br. 6 Filipovic, Ivan - Lay, Frank 				  0:1 Br. 7 Nedic, Marijan - Müller, Gregor			  ½:½ Br. 8 Raiber, Stefan - Grespan, Keanu 			  1:0 Frommern II steigt in die Bezirksliga auf  In diesem vorletzten Spiel ging es nochmal um Meisterschaft und Aufstieg. Unsere Mannschaft konnte in der Bestbesetzung antreten, so dass alle Zeichen auf Sieg standen. Dennoch wurde es dann ein mühsamer Kampf zum Sieg. Nach kurzer Spielzeit verlor unser Mann an Brett 8 völlig unerwartet. Damit 0 : 1. Doch Egon Binder an Brett 6 konnte nach einem beherzten Angriff den Sieg einfahren und den Ausgleich herstellen. Sehr gut spielte Stephan Wagner an Brett 2. Gegen sein „Londoner System“ fand sein Gegner keine Antwort und verlor klar. Damit 2 : 1. Bei diesem Spielstand gab Kai Müller an Brett 1 in ausgeglichener Stellung  seine Partie remis. Damit 2,5 : 1,5. Ein böser Schnitzer unseres Spielers an Brett 7, der einen Turm einstellte, brachte die Schwarzwälder wieder ins Spiel. Spielstand damit 2,5 : 2,5. Florian Broghammer an Brett 3 hatte einen Bauern erobert, den er bis ins Endspiel halten konnte. Mit einem Läuferopfer schaffte er freie Bahn für einen Umwandlungsbauern, der ihm den Sieg brachte. Damit 3,5 : 2,5. Eine wilde Partie hatte Matthias Köppen an Brett 5. Mehrfach wechselten die Chancen zum Sieg, ehe die Partie doch noch im „Remishafen“ landete. Nun stand es 4 : 3 für uns und nur noch Gerd Schwarz spielte. Nachdem er einen Gewinnzug übersehen hatte, geriet er im Endspiel in große Zeitnot. Hier war dann sein Gegner sportlich sehr fair und bot remis an. Damit stand dann der knappe Sieg der Mannschaft und der Aufstieg fest. Nun kann die Mannschaft am letzten Spieltag noch Meister werden. Dazu muss das letzte Spiel gegen den Tabellensiebten Rangendingen gewonnen werden. Sto.Frommern II – Pfalzgrafenweiler II am 09.03.2019 4,5:3,5 Br. 1 Müller, Kai - Hieb, Johann				½:½ Br. 2 Wagner, Stephan - Bihorac, Husno			1:0 Br. 3 Broghammer, Florian - Morlock, Waltraud	1:0 Br. 4 Schwarz, Gerd - Umpierrez, Matthias		½:½ Br. 5 Koeppen, Matthias - Ronathee, Chakkrit	½:½ Br. 6 Binder, Egon - Alnahhal, Ahmad			1:0 Br. 7 Wörz, Holger - Dörr, Bernhard				0:1 Br. 8 Petrov, Ivaylo - Marker, Johann			0:1 SV Stockenhausen-Frommern II ist Meister!  Ohne Niederlage und nur mit einem Remis beendete unsere 2. Mannschaft die Saison und wurde nach einem spannenden Fernduell mit Spaichingen 2 verdient Meister der Kreisklasse. Damit steigt sie in die Bezirksliga auf. Beinahe wäre man auf der „Ziellinie“ noch gestolpert, denn 3 Stammspieler fehlten am letzten Spieltag, aber gerade die eingesetzten „Ersatzspieler“ waren letztlich die „Matchwinner“ gegen den Tabellensiebten. Gregor Müller an Brett 7 sorgte mit seinem sicheren Sieg für einen gelungenen Auftakt und die nötige Sicherheit. An Brett 3 gab es eine ausgeglichene Partie von Egon Binder mit einem verdienten Remis. Marcel Maute an Brett 8 holte sich einen Bauern und siegte im Endspiel sicher. Damit stand es schon 2,5 : 0,5 und noch zwei Punkte fehlten zum Sieg. Kai Müller an Brett 1 und Stephan Wagner an Brett 2 hielten stets das Gleichgewicht und holten je ein Remis. Damit 3,5 : 0,5. Auch Frank Lay an Brett 5 ging kein Risiko mehr ein und hielt das Remis fest. Nun fehlte noch ein halber Punkt zur Meisterschaft. Diesen holte dann „Ersatzmann“ Armin Narr an Brett 6. Er hatte 4 Bauern gegen einen Springer, gab aber in Anbetracht des Spielstandes remis zum 4,5 : 2,5. Nun war es ohne Bedeutung dass unser Brett 4 noch an den Gegner ging. Beste Punktesammler waren Egon Binder mit 5 Punkten aus 9 Spielen, Kai Müller und Gerd Schwarz mit je 4,5 aus 7, Florian Broghammer mit 4,5 aus 8 und Frank Lay mit 4 aus 5. SC Rangendingen 2 - SV Stockenhausen-Frommern 2 3,5:4,5 Br. 1 Muysers, Hendrik - Müller, Kai 		½:½ Br. 2 Birkle, Josef - Wagner, Stephan 		½:½ Br. 3 Dieringer, Friedrich - Binder, Egon 	½:½ Br. 4 Stockburger, Stefan - Wörz, Holger 	1:0 Br. 5 Schenk, Thomas - Lay, Frank 			½:½ Br. 6 Lamparter, Nick - Narr, Armin 		½:½ Br. 7 Stockburger, Richard - Müller, Gregor	0:1 Br. 8 Maurer, Markus - Maute, Marcel		0:1